Home

Menü

Inkassoleistungen

Forderungseinzug

Unbezahlte Rechnungen

Offene Forderungen

Unwillige Schuldner

Moskau Inkasso

Impressum



24.01.2020

Warum auch Anwälte Forderungen einziehen können

Es gibt keine Vorschrift, die den Gläubiger dazu verpflichtet, den Schuldner schriftlich zu mahnen. Insbesondere müssen an sich auch nicht mehrere Mahnungen verschickt werden. Vielmehr stellt bereits die Zusendung der Rechnung den Beginn der Fälligkeit dar. Wenn sich der Schuldner schon im Verzug befindet, und es sich auch um eine Geldforderung handelt, deren Verzug 30 Tage nach Erhalt der Rechnung automatisch eintritt, dann ist mindestens eine Mahnung notwendig. Der Schuldner gerät auch dann ohne eine Mahnung in Verzug, wenn mit ihm für die Zahlung eine bestimmte Frist vereinbart wurde. Der Schuldner sollte deshalb grundsätzlich vor Einleitung der Inkassomaßnahmen gemahnt werden. Dies geschieht am besten per Einschreiben, in dem ihm zugleich eine letzte Zahlungsfrist gesetzt wird.
Eine Anwaltskanzlei ist die richtige Stelle für den Einzug offener Forderungen, da hier im Gegensatz zum Inkassounternehmen keine zusätzlichen Inkassokosten anfallen. Neben der offenen Forderung werden gleichzeitig auch die durch die Beauftragung eines Anwalts entstehenden Anwaltskosten beim säumigen Schuldner eingezogen, da auf diese im deutschen Rechtssystem ein Erstattungsanspruch besteht.
Nach dem fruchtlosen Ablauf einer gesetzten Zahlungsfrist werden alle erforderlichen Unterlagen an den Rechtsanwalt zur Einleitung des Anwaltsinkasso ohne Provision weitergeleitet. Die weiteren Schritte bestehen in der Abfassung eines anwaltlichen Mahnschreibens mit Zahlungsaufforderung an den zahlungsunwilligen Kunden, der darauf folgende Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens, und der anschließenden Erhebung einer Klage beim zuständigen deutschen Gericht.
Nach erfolgreicher Titulierung wird die offene Forderung mit Gerichtsvollzieher oder per Zahlungsverbot und Kontenpfändung eingetrieben. In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass der Schuldner sich der Pfändung widersetzen möchte oder sich selbst als unfändbar darstellt. Dann kann eine Taschenpfändung vorgenommen werden, oder das Auto und das Bankkonto können gepfändet und sichergestellt werden.